Und wie kann man Sprachen überhaupt zählen?

Heute beschäftigen wir uns mit der Frage, wie viele Sprachen zur Zeit weltweit existieren. Aktuell gibt es 193 Länder auf der Erde, allerdings übersteigt die Summe der existierenden Sprachen diese Zahl bei Weitem. Um wie viele es sich handelt und wie man auf diese Zahl gekommen ist, berichten wir hier.

Bei der Zählung von Sprachen auf der Welt werden grundsätzlich nur lebende Sprachen mitgerechnet, d.h. solche Sprachen, die aktiv von Sprachgemeinschaften im täglichen Leben verwendet werden. Im Gegensatz dazu gibt es auch tote Sprachen, also historische Sprachen, dessen Sprecher ausgestorben oder zu einer anderen Sprache übergegangen sind, z.B. Ägyptisch. Es gibt allerdings auch tote Sprachen, die weiterhin in speziellen Kontexten benutzt, aber nicht mehr von Kindern als Muttersprache erlernt werden, wie z.B. Latein oder Altäthiopisch aus dem religiösen Kontext.

Aber wie zählt man eigentlich Sprachen? Und wie unterscheidet man einzelne Sprachen von Dialekten der gleichen Sprache? Das Sprachenverzeichnis Ethnologue ist derzeit das umfassendste Referenzwerk, das alle weltweit bekannten lebenden Sprachen katalogisiert. Weltweit arbeiten hunderte Sprachwissenschaftler aktiv daran, möglichst genaue Informationen zu sammeln und zu sortieren. Da Sprachen dynamisch sind und sich ständig verändern, schwankt auch die Anzahl der weltweit gesprochenen Sprachen stetig. Zudem ist es schwierig, zwischen Dialekten der gleichen und alleinstehenden Sprachen zu unterscheiden. Auf diese Problematik werden wir hier nicht weiter eingehen, weitere Informationen dazu kannst du aber in der Wikipedia nachlesen.

Aktuellen Angaben des Ethnologues zufolge gibt es unter den ca. 7,1 Milliarden Menschen aktuell weltweit 7.102 Sprachen. Die meisten davon sind in Asien verbreitet, nämlich 2.301. Dicht dahinter folgt der afrikanische Kontinent mit 2.138 Sprachen. Da viele dieser Sprachen zu einer Sprachfamilie gehören, also aus der gleichen Ursprungssprache entstanden sind, ähneln sich manche davon sehr stark. In Europa sind derzeit 286 Sprachen verzeichnet, allein in Deutschland 27. Darunter sind auch Migrantensprachen wie Griechisch, Russisch, Spanisch oder Türkisch.

Die meistgesprochene Sprache ist und bleibt übrigens das Englische mit aktuell über 1,5 Milliarden Sprechern. Gleich dahinter kommt die chinesische Sprache, die von ca. 1,1 Milliarden Menschen gesprochen wird. Deutsch kommt auf dieser Liste erst an zehnter Stelle, mit weltweit ca. 185 Millionen Sprechern.