Fach:
Englisch


Didaktische Hinweise zum Collocation Domino:

Sprachpraktische Kompetenz kommt nicht nur durch die Verwendung des richtigen zielsprachlichen Lexems zum Ausdruck, sondern dokumentiert sich auch in der zielsprachlich adäquaten bzw. richtigen Kombination unterschiedlicher Phrasen (z.B. Adjektiv mit passendem Präpositionalphrasenanschluss oder Verb mit adäquater infiniter Verbalphrase).

Das Collocation Domino trainiert genau diese kollokative Kompetenz der Schülerinnen und Schüler auf spielerische Weise. Die „Dominosteine“ werden verdeckt auf den Tisch gelegt und jede Spielerin bzw. jeder Spieler zieht eine vorher vereinbarte Anzahl an „Steinen“. Ein weiterer „Dominostein“ wird aufgedeckt auf den Tisch gelegt. Die Spielerinnen und Spieler legen nun im Uhrzeigersinn an den aufgedeckten „Stein“ an. Doch nur wer die richtige kollokative Ergänzung hat, darf anlegen. Wer nicht anlegen kann, muss einen „Stein“ ziehen und es geht im Uhrzeigersinn weiter.

Wer zuerst alle seine „Steine“ angelegt hat, ist Gewinner.