Schwein gehabt!

Das Schwein ist eines der ersten Tiere, welches der Mensch domestiziert hat. Und zu kaum einem zweiten pflegt er ein so ambivalentes Verhältnis. Manche Kulturen verehren die borstigen Vierbeiner, in anderen werden sie regelrecht verachtet.

Ähnlich verhält es sich auch mit dem Ausdruck “Schwein haben”. Dieser lässt sich nämlich auf die im Mittelalter zur Unterhaltung der Bevölkerung oft durchgeführten und sehr beliebten Wettspiele zurückführen. Bei diesen bekam jede teilnehmende Person, welche verloren hatte, ein kleines Ferkel überreicht. Zusammen mit dem spöttischen Gelächter der Schaulustigen stellten diese den Trostpreis dar. Die Letzten gingen also wenigstens nicht mit leeren Händen nach Hause. Sie hatten immerhin noch Schwein gehabt.[1]

Schon gewusst...?

Jahr des Schweins

Nach dem chinesischen Horoskop richten sich die Tierkreiszeichen – anders als in der westlichen Welt – nicht nach der Stellung der Sterne am Firmament. Sie nehmen Bezug auf den chinesischen Kalender, der als astronomischer Kalender auf die tatsächlichen Sonnenbahnen bezogen ist. Das bedeutet, dass die Tierkreiszeichen in einem 12-Jahres-Zyklus jährlich wechseln. 2019 ist das Jahr des Schweins. Ebenso wie die Jahre 1947, 1959, 1971, 1983, 1995 und 2007. Menschen, die in diesen Jahren geboren wurden, tragen das „Sternzeichen“ Schwein. Ihnen wird nachgesagt, besonders fleißig, mitfühlend, großzügig und liebenswürdig zu sein.

Das kann kein Schwein lesen!

Der Ursprung dieser Redewendung liegt der Überlieferung nach schon gut 400 Jahre zurück. Heutzutage kaum mehr vorstellbar, aber im 17. Jahrhundert konnte noch kaum ein Mensch lesen. Eine Familie, die des Lesens jedoch mächtig war, waren die Swyns. Ihr Businessmodell bestand daraus, ihrem analphabetischen Kundenstamm Dokumente vorzulesen oder anzufertigen. Nun kam es aber auch vor, dass die Familienmitglieder es mit einer derartigen Sauklaue zu tun hatten, dass sie beim besten Willen nicht entziffern konnten, was auf dem entsprechenden Dokument stand. Das konnte dann eben niemand im Hause der Swyns lesen. Aus Swyn wurde Schwein. Und eine neue Redensart hatte sich entwickelt.[2]

Wissen, wie der Hase läuft...

…mit weiteren spannenden Beiträgen rund um Sprichwörter über Tiere.